LFVM

Die Landforstvizemeisterschaft ist ein Tête-à-Tête-Turnier – und (neben der LM) das einzige seiner Art im PVT-Bereich. Auch wenn ein Turniersieg (bei entsprechender Teilnehmerzahl) Ranglistenpunkte verspricht: Der wahre Sieger dieses Turniers ist der Zweitplatzierte – er darf ein Jahr den den Titel „Landforstvizemeister“ tragen und den Wanderpokal „Baum der Stärke“ sein Eigen nennen, auf dass ihm das Kraft für alle anderen, weniger wichtigen, Turniere verleihe.

2012 Jens Riedel
(Leipzig, 1. Platz)

Andrej Kriwoscheew
(Jena, Landforstvizemeister)

Spielbericht
2011 Peter Adrian
(Jena, 1. Platz)

Patrick Lehmann
(Dresden, Landforstvizemeister)

Spielbericht

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*